Podcast ist keine Mathematik – Warum sich die meisten das alles zu kompliziert vorstellen

 Es gibt die verschiedensten Gründe, warum man Dinge als kompliziert empfindet. Der verständlichste Grund ist wohl, dass man keine Lust hat, sich mit den Basics auseinander zu setzen, auch wenn man das, was am Ende dabei heraus kommt, cool findet. Ein weiterer Grund könnte sein, dass man schlicht keine Zeit dafür hat. ODER - und da wären wir schon beim häufigsten Grund - man hat falsche Vorstellungen davon, wie kompliziert eine Umsetzung wirklich ist.

 

Im Fall von Podcasts gehen die Menschen oftmals fälschlich von höherer Mathematik als Vergleichswert aus. Ich würde es eher als 1x1 bezeichnen und das ohne despektierlich zu klingen. Das weiß ich ziemlich genau, weil ich mich selbst an die Zeit erinnern kann, als ich versucht habe, mich im Audio-Podcast-Dschungel zurechtzufinden.

 

Am Ende ist alles nur ein sogenannter RSS-Feed! Ein Bild, ein Ton und ein paar Zeilen Text – die Quelle allen hörbaren Contents auf Abruf. Ein paar Tricks und Tools dazu und schon ist der eigene Podcast auf dem Weg. Und wenn du dich im eben erwähnten Dschungel doch nicht zurecht findest, kannst du ja noch auf alt bewährte Methoden zurückgreifen: „Holt mich hier raus!“

 

Interessiert, an Workshops, Webinaren und Events?

Besuch die PODIVERSITY – Die Podcast Fortbildungsagentur unter https://www.podiversity.de

 

Interessiert, deinen eigenen Podcast zu produzieren?

Besuch unseren Shop unter https://www.audioexperten.info/shop